So testen Sie zuverlässig Ihre Treibstoffersparnis:

  1. Auto volltanken bis der Treibstoff blasenfrei sichtbar ist.
  2. Auf der Autobahn oder Schnellstrasse ca. 30 km mit 100 km/h fahren. Wenn vorhanden, Tempomat benutzen.
  3. An der nächsten Ausfahrt wenden und mit 100km/h zur Tankstelle zurückfahren.
  4.  Auto volltanken. Die getankte Menge ist der Verbrauch.
  5. BE-Fuelsaver® im Tank montieren.
  6. Schritte 2 – 4 wiederholen.
  7. Auto volltanken. Die getankte Menge ist der Verbrauch mit BE-Fuelsaver®.
  8. Ergebnisse ins Tankbuch eintragen.

Nach 6 Tankfüllungen ist der Motor im optimalen Zustand (gereinigt). Bitte wiederholen Sie dann Punkt 1 bis 4, um den Verbrauch zu ermitteln.

Wichtig!

Der Test nach 6 Tankfüllungen muss unter den gleichen Bedingungen: Wetter, Temperatur, Zuladung und Bereifung mit aufgewärmtem Motor (vorher wie nachher) stattfinden.

Hinweis

Flottenkunden mit über 10 LKWs oder Bussen können uns für eine Testinstallation ansprechen.

Problembehandlung bei geringer Ersparnis

Sachverständigengutachten eines vereidigten und gerichtlich zugelassenen Sachverständigen belegt wissenschaftlich die Wirksamkeit des BE-Fuelsaver® im Langzeittest.


Montag, 2 Januar 2012

Ergebnis des Gutachtens: 10,7% Ersparnis

Dipl.-Ing. Dr. Hinderer, gerichtlich vereidigter Sachverständiger für Verbrennungsmotoren, hat insgesamt 120 mal einen Streckentest mit verschiedenen Geschwindigkeitsprofilen durchgeführt. Trotz der tieferen Temperaturen in der zweiten Testhälfte mit dem BE-Fuelsaver® ergab sich eine Ersparnis von 10,7%.

Der BE-Fuelsaver® ist ein bioenergetischer, nur wenige Zentimeter langer Metallstift aus rostfreiem Edelstahl. Das Metallstück ist ein Schwingungsträger, der zur Anregung einer Plasmabildung im Treibstoff (im Brennraum) führt. Das heißt, der Treibstoff wird so vorbehandelt, dass er in eine niedermolekulare ionisierte Gaskette aufgeschlüsselt wird. Das ergibt ideale Voraussetzungen für eine optimale Verbrennung und saubere Abgase. Der Verbrennungsprozess wird dadurch bei allen Fahrzeugen mit fossilem Brennstoff optimiert. Mit seinem Einsatz lässt sich der Treibstoffverbrauch zwischen 6 und 20 % verringern.
Lösungen für Öl-, Gas- und Holzheizungen weisen die gleichen positiven Effekte auf: Reduktion von Feinstaub und bis zu 20% weniger Verbrauch.